"Mit Herz und Hand"

Phoenix ist Kulturverein des Jahres

Wesseling. Das Phoenix Theater wurde im Rahmen des letzten Kultur- und Partnerschaftsausschusses für seine herausragende Theaterarbeit mit dem Ehrenpreis "Wesselinger Kulturverein des Jahres" 2011 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Das Phoenix Theater gehört zu den jüngeren Vereinen Wesselings, seine Gründung fällt in das Jahr 1996. Bei einem ersten Treffen fanden sich 80 Theaterbegeisterte ein. Am Anfang gab es eine erste dreiteilige Aufführung "Die Lammkeule" von Roald Dahl, dem Sketch "Ein Ehepaar erzählt einen Witz" von Kurt Tucholsky und einem Ausschnitt aus den "Physiken" des Schweizer Dramatikers Friedrich Dürrenmatt anlässlich des Kulturfestes Wessinale am 22. Juni 1996.

"Bei diesem Startschuss war sicherlich nur wenigen klar, dass dieses junge Amateurtheater einen nahezu kometenhaften Aufstieg erleben würde. Insofern wurde der Name des Theaters klug gewählt", sagte Bürgermeister Hans-Peter Haupt in seiner Rede.

In den ersten fünf Jahren seit seiner Gründung erreichte das Theater rund 2.000 Besucher. Die Theatergruppe verstand es, sich rasch und nachhaltig mit Hilfe von professionellen Theater-Pädagogen in Bereichen wie Stimmbildung und Improvisation weiter auszubilden. Dazu kooperierte das Theater auch mit dem Deutschen Zentrum für Schauspiel und Film. Aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit ist dann die Aufführung "Grönholm" entstanden.

Die Aufführungen und auch die Proben fanden zunächst schwerpunktmäßig in der Aula der Gartenstraße und der Aula Goetheschule statt: Alles, was auf der Bühne stand, musste jedes Mal neu auf- und wieder abgebaut werden.

Im Jahre 2001 beispielsweise präsentierte das Theater dort die komische und doch elegante Produktion "Victor oder die Kinder an der Macht" des französischen Autors Roger Vitrac. Doch richtete man das Augenmerk keineswegs nur auf die Erwachsenen.

Die Inszenierung "Die große Plage", die sich an die Thematik des Rattenfängers von Hameln anlehnte, wurde beispielsweise auch für Kindergärten und Schulen gespielt. Doch dann begünstigten glückliche Umstände den jähen Aufstieg von Phoenix: 2004 richtete die Stadt in der alten Schlosserei der vormaligen Heco-Halle ein Theater ein.

Diese uns als "Kleines Theater im Rheinforum" bekannte Örtlichkeit wurde dem Theater als Spiel- und Wirkungsstätte zur Verfügung gestellt. Die technische Einrichtung und Ausstattung dieser mit rund 80 Sitzplätzen ausgestatteten Spielstätte übernahm dann überwiegend das Phoenix Theater.

Davon profitieren nun seit einigen Jahren auch die anderen Kultursparten, wie Musik, Kabarett und Lesung. Als Premiere lieferten die Theaterleute von Phoenix am 25. September 2004 das populäre Krimitheaterstück "Die Mausefalle" von Agatha Christie ab. Die ersten Aufführungen waren schon Wochen vorher ausverkauft und wurden von den Zuschauern begeistert aufgenommen.

Ein ähnlicher Triumph war anschließend Charles Dickens Weihnachtsgeschichte. Im gleichen Jahr beteiligte sich Phoenix auch mit dem politischen Stück "Top Dogs" am 1. Theater-Festival des Rhein-Erft-Kreises in Hürth.

Dieses Stück befasste sich mit den extremen Seiten des Managerlebens und des Arbeitsmarktes. Das Theaterleben bestand bis dahin hauptsächlich aus einer Reihe von Auftritten von Gastspieltheatern sowie den Fahrten der Theatergemeinden in die Schauspielhäuser nach Köln und Bonn.

Im Rückblick auf sechzehn Jahre Theaterarbeit kann Phoenix auf große Erfolge zurückblicken. Der Verein hat sich zu einem echten Aktivposten unter den Wesselinger Kulturvereinen entwickelt.

Neben dem Kerngeschäft Theater standen bei Phoenix immer auch begleitende Angebote wie Stimmbildungs- und Grundlagenworkshops für alle theaterinteressierten Menschen oder Improvisationsworkshops für Kinder und Jugendliche.

So konnte Phoenix zeitweilig eine Jugendabteilung und die Improvisationsgruppe Feuervögel etablieren. Außerdem hat es Phoenix in den letzten Jahren verstanden, Künstler in das Kleine Theater im Rheinforum zu vermitteln: Szenische Lesungen mit dem Ensemble Studio 7 und jüngst die Comedy-Auftritte des RTL-Schauspielers Stefan Bockelmann.

In guter Erinnerung ist die stetige Qualität der Aufführungen. Sei es bei Klassikern wie Molierès "George Dandin - der gehörnte Ehemann", Goldonis "Krach in Chiozza", Szenen aus Goethes Faust, "Der Besuch der alten Dame", "Die Glasmenagerie", "Gaslicht" von Patrick Hamilton oder der Broadway Produktion "Barfuß im Park". Umjubelt waren diese Aufführungen fast alle.

"Zu danken ist dafür dem gesamten Ensemble. Vor allem der langjährigen ersten Vorsitzenden Bettina Glücks, gebürtige Wesselingerin, die die Theaterkompanie seit seiner Gründung mit Herz und Hand führt", führte der Bürgermeister aus.

Sie habe es verstanden, mit großer Begeisterung für die Sache Hindernisse aus dem Weg zu räumen und immer wieder engagierte Mitstreiter für die Inszenierungen von Phoenix zu gewinnen.

"Hier haben sich engagierte Theaterleute mit kräftigem Zupacken und viel Arbeit einen Traum erfüllt. Davon profitieren schließlich im besten Sinne die Wesselinger Bürgerinnen und Bürgern", schloss Haupt, der allen Akteuren wünschte, dass sie weiterhin Zeit und Energie finden würden, neue Stücke einzustudieren und auf die Bühne bringen: "Wir uns alle auf die nächsten Premieren".

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr

Lesen Sie, was unsere Bürgerreporter aus Wesseling und der Region mitzuteilen haben - direkt - lokal - unzensiert... »

Anita Brandtstäter, Markus Waßerburger, René Wegner, Helga Rost, Agnes Knein, Maresa Sielaff, Pascal Heuterges, Alexander Hilden, Pohyal Stori, Detlev Junker, Regina Conrad, Almut Zimmermann, Heike Löhrer, Maresa Sielaff, Henning Kaseler, Tom Ross

Werden Sie VIP-Leser!

Geben Sie uns Ihr Feedback zur Zustellung des WERBEKURIER und registrieren Sie sich kostenlos als VIP-Leser! »

Umfrage oder Abstimmung verpasst?

Kein Problem! Einfach hier klicken, selbst abstimmen und gucken, wie die anderen gevotet haben! »

Rummel in der City


Sport- und Spielfest am Sonntag: Gleich hier die Bilder gucken! (58 Bilder) »

Open Air am Rheinufer


Da ging die Post ab: Gleich hier die Bilder vom Open Air Konzert am Rheinufer gucken! (45 Bilder) »

3 x Wesseling Alaaf!!!!

Sie ist eröffnet, die neue Session! Hier geht es zu den neuen Bilderalben, den Vorstellungen der neuen Tollitäten und den ersten jecken Sessionsauftakten! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Ihr Wochenhoroskop vom 27. Juni bis 3. Juli


Was sagen die Sterne? Hier erfahren Sie es! Ihr Wochenhoroskop: Gleich hier klicken! (12 Bilder) »

Wesselinger Tiergeschichten

Storys über Wesselinger Vierbeiner - gesucht, gefunden, im Portrait, unser Leseralbum mit den schönsten Tierfotos und Tiere aus dem Tierheim: Gleich hier gucken! »

Schöne Bilder!


Hier finden Sie alle Bilderalben des Werbekuriers! Gleich hier klicken: (50 Alben) »

Kultur und Co.

Hier finden Sie Hinweise auf Konzerte, Basare, Theater und vieles mehr! »

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Zu vielen Themen haben unsere Leser ihre ganz eigene Ansicht. Lesen Sie hier unsere Leserbriefe oder verfassen selber einen! »

Sie suchen einen Artikel?

Hier gehts zum Archiv! »